Unterstützte Kommunikation

Unterstützte Kommunikation (abgekürzt UK) ist die deutsche Bezeichnung für das internationale Fachgebiet Augmentative and Alternative Communication (AAC). Wörtlich übersetzt bedeutet der englische Fachausdruck „ergänzende und ersetzende Kommunikation“, womit alle Kommunikationsformen gemeint sind, die fehlende Lautsprache ergänzen (augmentative) oder ersetzen (alternative).
Unterstützte Kommunikation ist somit der Oberbegriff für alle pädagogischen oder therapeutischen Maßnahmen zur Erweiterung der kommunikativen Möglichkeiten von Menschen, die nicht oder kaum über Lautsprache verfügen.

Wen beraten wir?


Wir bieten Unterstützung, Information und Beratung für:
•    Menschen mit einer angeborenen oder später erworbenen Sprachbeeinträchtigung
•    Angehörige
•    Gesetzliche Betreuer
•    Logopäden/Ergotherapeuten
•    Selbsthilfegruppen
•    Einrichtungen und Wohnstätten
… und alle Interessierten mit Fragen zum Thema „Unterstützte Kommunikation“

Wie beraten wir?


Wir beraten ganz individuell:
•    Unabhängig
•    Zu Hause
•    In der Schule
•    In der Praxis
•    In der Einrichtung/Werkstatt

Bei uns im Haus:


Zu welchen Themen beraten wir?

Sie dürfen mit vielen Fragen zu uns kommen:
•    Was ist leichte Sprache?
•    Wie funktioniert UK im täglichen Leben?
•    Welche UK ist für mich geeignet?
•    Was gibt es für UK-Hilfen?
•    Wie kann ich die UK sinnvoll einsetzen?
•    Wer unterstützt mich?
•    Welche Rechte habe ich?
•    Wo kann ich Anträge stellen?
•    Wer übernimmt die Kosten?
… wir werden gemeinsam eine Lösung finden.