Tiergestützte Therapie

In der Tiergestützten Therapie wird der Therapeut von einem ausgebildeten Therapiehund begleitet. Dieser unterstützt den Patienten in der Therapiestunde und arbeitet dabei auch aktiv mit.


Kinder gewinnen häufig an Selbstvertrauen und sind stolz, dem Hund das Erlernte zeigen zu können.

In der Therapie mit Erwachsenen Patienten, insbesondere bei Menschen mit demenziellen Erkrankungen schafft der Hund Vertrauen und regt zum Sprechen an.

Wenn Sie weitere Fragen rund um das Thema Tiergestützte Therapie haben, sprechen Sie uns gerne an. Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Riedel.

Die Kosten für die Tiergestützte Therapie belaufen sich auf 10,- € je Verordnung. Diese Leistung muss für jede Verordnung neu bestellt werden.